August 30, 2021

China verklagt Tencent und schränkt Spielzeit für Kinder ein

Chinesische Behörden verklagen den Social-Network- und Spiele-Anbieter Tencent, weil das Unternehmen gegen die Vorgaben zum Jugendschutz verstossen soll.

Ausserdem seien Videospiele „Opium für den Geist“, förderten Abhängigkeit, Augenprobleme, schlechte Noten sowie Bewegungsmangel und werden daher drastisch eingeschränkt: Kinder und Jugendliche dürfen in China nur noch drei Stunden pro Woche Vidospiele spielen – freitags, samstags und sonntags je von 20 bis 21 Uhr. Die Vorgaben werden dadurch kontrolliert, dass Kinder und Jugendliche sich mit ihrem Ausweis einloggen müssen. In den Ferien sind die Regeln lockerer, dann darf eine Stunde pro Tag gezockt werden.