Social Media Museum

Die Geschichte von Social Media

Tag: 10. Januar 2024

X unterstützt keine NFT-Profilbilder mehr

X hat die Unterstützung für NFT-Profilbilder eingestellt, die bis jetzt im X Premium-Paket enthalten war. Ursprünglich im Jahr 2022 als Funktion des kostenpflichtigen „Twitter Blue“-Angebots eingeführt, ermöglichten NFT-Profilbilder den Liebhabern digitaler Kunst, ihre radikal überteuerten JPEGs zu präsentieren, und waren mit Informationen über die Kunst über die Krypto-Geldbörsen der Nutzer verknüpft. Der NFT-Markt ist im letzten Jahr stark eingebrochen, im Einklang mit dem allgemein rückläufigen Interesse an Krypto-Währungen.

Neue Offenlegungsvorschriften bei Meta

Metas neue Offenlegungsvorschriften für digital veränderte politische Anzeigen sind nun in Kraft. Alle Werbetreibenden, die Anzeigen zu sozialen Themen, Wahlen und Politik schalten wollen, müssen nun angeben, wenn ihre Anzeige „ein fotorealistisches Bild oder Video oder einen realistisch klingenden Ton enthält, der digital erstellt oder durch KI oder andere Methoden verändert wurde“. Meta ergreift die Maßnahme, um einer erwarteten Flut von KI-generierten Anzeigen im bevorstehenden US-Wahlkampf zuvorzukommen. Und das keinen moment zu früh: In einer Kampagne des US-Präsidentschaftskandidaten Ron DeSantis wurde beispielsweise bereits ein KI-generiertes Bild von Donald Trump verwendet, der Anthony Fauci umarmt, sowie eine Stimmsimulation von Trump in einem anderen Post.