März 2, 2005

bebo.com

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/44/Logo_Bebo.svg2005 starten die Eheleuten Birch in San Francisco das soziale Netzwerk Bebo. 2007 hat es vor allem in England eine starke Stellung fällt dann aber deutlich hinter Facebook zurück. Mit zwischenzeitlich mehr als 25 Millionen Mitgliedern konkurriert es 2008 mit Myspace, und wird für 850 Millionen Dollar von Time Warner übernommen. Schon 2010 wird Bebo allerdings wegen Mangel an Erfolgs an den kalifornischen Finanzinvestor Criterion Capital Partners weiterverkauft. 2013 kauft der Bebo-Gründer Michael Birch seine Webseite für eine Million Dollar wieder zurück.